Links

Stadt Leipzig (offiz. Seite)

Online-Terminvergabe

Behördennummer: 115
Bürgertelefon: 0341 123-0
Ordnungstelefon: 0341 123-8888

Bürgerpolizist: 0172 6897820
0341 9460205
(u. a. zuständig für Burghausen)

Polizeirevier SW: 0341 94600

Böhlitz-Ehrenberg
Gemeindeblatt

Lage

Heimatverein Burghausen e. V.

Burghausen (Leipzig)

Anfahrt

Bus, Straßenbahn (Fahrplan LVB)

(bis Böhlitz-Ehrenberg/Gundorf)

 

Bahn (Fahrplan Deutsche Bahn)

(bis Leipzig-Hauptbahnhof)

 

Autobahn A9/Abfahrt Leipzig-West

Domholzschänke

 

Die Geschichte des Domhauses

 

 

Ursprünglich befand sich an diesem Standort ein kleines Haus, daß für die Forstwirtschaft des damaligen Merseburger Domstiftes bestimmt war.

 

Bis ins 19. Jahrhundert wurde an der Stelle des heutigen Gaststätte eine Hütte zu Forst- und Jagdzwecken genutzt. Sie soll auch häufig von  König Albert von Sachsen anlässlich von Jagdausflügen besucht worden sein. 1912 bis 1918 waren die Leipziger Pfadfinder Eigentümer des Anwesens.

 

1928 wurde neben der Jagdhütte ein Ausflugslokal mit dem Namen „Domholzschänke“ eröffnet. Der Name geht auf den domstiftlichen Besitz dieser Teils des Auenwaldes zurück, der daher „Dömerey-Holz“ und später „Domholz“ genannt wurde. Das Lokal erfreute sich bald wachsender Beliebtheit und wurde in der noch autoarmen Zeit für die Region zu einem festen Begriff für ein Tagesausflugsziel. Wegen ihrer Abgelegenheit war sie während der NS-Zeit auch ein bevorzugter Ort für illegale politische Treffen.

 

Zu DDR-Zeiten führten die Schul-Wandertage häufig hierher zu „Bockwurst mit Kartoffelsalat oder Nudelsuppe“.

 

Die Wirtin der Domholzschänke konnte sich erfolgreich den Verstaatlichungsversuchen der DDR-Behörden widersetzen. Als nach dem Ende der DDR Fernreisen möglich wurden und die Domholzschänke an Bedeutung verlor, musste sie den Betrieb einstellen. Durch Nichtnutzung verfiel das Anwesen in den 1990er Jahren. 2002 wurde hier noch der Fernsehfilm „Marga Engel kocht vor Wut“ mit Marianne Sägebrecht in der Hauptrolle gedreht, bevor die Lokalität im Januar 2003 durch Brandstiftung bis auf die Grundmauern niederbrannte.

2006 wurde die Domholzschänke wieder aufgebaut und gewinnt wegen der wieder zunehmenden Bedeutung der Naherholung an Beliebtheit.

 

Alte Wache

Heimatverein Burghausen e. V.
"Alte Wache", Bienitzstraße 26!

Besuchergruppen bitte anmelden:
Tel.  0178 7821647 oder
0172 1414472

Öffnungszeiten
Arbeitsplan 2018

Burghausener Bote



Ausgaben:

Januar 2018
Februar/März 2018
April/Mai 2018
Juni/Juli 2018
August/September 2018
Oktober/November 2018

Denkmal im Ortskern

Zur Erinnerung an die gefallenen Burghausener Bürger aus beiden Weltkriegen


Burghausen - Dorfplatz


Impressum
Copyright © 2018 www.burghausen-bienitz.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Kontakt

Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates vps hosting Valid XHTML and CSS.